Über Kindeswohl nicht im Hoppla-Hopp-Verfahren entscheiden!

Berlin. Zur heutigen Verabschiedung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung zur „Elterlichen Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern“ erklärt der rechtspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Burkhard Lischka: „Das Gesetz ist ein lauer Kompromiss der Koalition. Vielleicht gut gemeint, aber nicht gut gemacht! Dass künftig … Weiterlesen

Unterschriftenkampagne zum Sorgerecht: „Schriftliches Schnellverfahren – nein danke! Kindeswohlprüfung – in jedem Fall“

Kategorie: Aktuelles | 0

Burkhard Lischka setzt sich im Rahmen der Neuregelung der elterlichen Sorge bei nicht Verheirateten gegen ein familiengerichtliches Schnellverfahren ohne Anhörung der Eltern und des Jugendamtes ein. Auch der Verband der alleinerziehenden Mütter und Väter (VAMF) ist dagegen und hat im … Weiterlesen

Regierungsentwurf zur elterlichen Sorge geht Familienrichtern gegen den Strich

Kategorie: Pressemitteilungen | 0

Berlin. Zur heutigen Anhörung des Rechtsausschusses zur Neuregelung der elterlichen Sorge bei nichtverheirateten Eltern erklärt der rechtspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Burkhard Lischka: „Die heutige Anhörung hat gezeigt, dass der Regierungsentwurf der Bundesregierung zur Neuregelung der elterlichen Sorge bei Nichtverheirateten völlig … Weiterlesen

SPD-Bundestagsfraktion will gemeinsames Sorgerecht so einfach wie möglich machen

Kategorie: Aktuelles, Presse-Echo | 0

Volksstimme vom 08.12.2011 Wenn der Vater mit dem Sohne – eine Hängepartie beim Familienrecht Es gibt Richtersprüche, von denen man sagt, sie seien ein Titel, den man sich einrahmen und an die Wand hängen könne. Das werden mittlerweile auch zigtausende … Weiterlesen