„Lischka trifft“ den „Schofför der Kanzlerin“ am 14.02.2018 in Magdeburg

Bei meiner Talkrunde „Lischka trifft“ am 14. Februar geht es äußerst unterhaltsam zu. Denn zum Politischen Aschermittwoch habe ich die große Karnevalskanone aus dem Rheinland Jens Singer nach Magdeburg eingeladen. Landauf, landab ist der Intimkenner des Berliner Politikbetriebes als „Schofför der Kanzlerin“ bei großen Veranstaltungen mit vielen Tausend Menschen auf Deutschlands Bühnen unterwegs. Stilecht mit Chauffeursmütze, Hosenträgern und schwarz-rot-goldener Krawatte mit Bundesadler, versteht sich.

Im Gepäck hat er einen ganzen Sack humoristischer Anekdoten aus Regierung und Parlament, die immer mit einem Augenzwinkern zum Besten gegeben werden. Mit zielgenau gesetzten Pointen kriegen in Jens Singers Programm viele ihr Fett weg. Ob Bundeskanzlerin, Minister oder sonstige Politgrößen der Parteien – er zieht sie alle durch den Kakao. Ich freue mich sehr auf einen bitterböse-satirischen Abend mit dem „Schofför der Kanzlerin“ am 14. Februar in Magdeburg und hoffe, dass Sie meine Einladung dabei zu sein, gern annehmen.

Die Veranstaltung findet statt
am Mittwoch, den 14. Februar 2018 um 18.00 Uhr
im Gartenhaus im Stadtpark

Heinrich-Heine-Platz 1
39114 Magdeburg.

Jens Singer ist „der Schofför der Kanzlerin“

Dr. Jens Singer ist der Bütten-Star aus dem Bundestag. Denn hauptberuflich arbeitet der promovierte Jurist als Regierungsdirektor in der Bundestagsverwaltung und kennt deshalb die politischen Akteure und deren Gepflogenheiten aus dem Effeff. Freude am Karneval hat der gebürtige Rheinländer schon seit jungen Jahren. Erste Auftritte hatte Jens Singer als Mitglied der Karnevals-AG seiner Schule – dort konnte er sich als „Hausmeister“ ungeschoren über seine Lehrer lustig machen. Übel genommen hat es ihm damals keiner, ganz im Gegenteil: „Sauer sind hinterher immer nur diejenigen gewesen, die nicht im Programm vorkamen“, erzählt er.

Heute zieht Jens Singer nebenberuflich als „Schofför der Kanzlerin“ durch die Lande und ist vor allem beim Rheinischen Karneval ein gefragter Büttenredner. Angela Merkel, „die ostdeutsche Kaiserin“, nimmt er dabei besonders gern aufs Korn. Aber auch die SPD, politische Heimat seit seinem 16. Lebensjahr und in fünfter Familiengeneration, wird bei seinen Auftritten nicht geschont.

Einladung herunterladen