Talkrunde „Lischka trifft“ mit Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz

Im Rahmen meiner Veranstaltungsreihe „Lischka trifft“ habe ich am 18. September einen sehr interessanten Gesprächspartner zu Gast in Magdeburg: den Ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg und stellvertretenden SPD-Bundesvorsitzenden Olaf Scholz.

Der Norddeutsche regiert seit 2011 erfolgreich Deutschlands größte Hafen-Metropole. Er gilt als ruhiger Pragmatiker und genießt hohe Sympathien in der Bevölkerung. Und das nicht ohne Grund: Er hat unter anderem für den Bau Tausender neuer Wohnungen zu bezahlbaren Mieten gesorgt, mehr Geld für die Polizei bereitgestellt und die Beitragsfreiheit für fünfstündige Betreuung in Kitas eingeführt. Welche Anstrengungen sind nötig, um solche Erfolge auch auf andere Bundesländer zu über-tragen? Vor welchen Herausforderungen insgesamt steht unsere Gesellschaft in den nächsten Jahren? Wie sichern wir dauerhaft Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit und damit Arbeitsplätze? Wie sorgen wir am besten für eine gerechte Gesellschaft, in der wir gerne leben, von der Kindheit bis ins hohe Alter? – Das sind einige der Fragen, die ich am 18. September mit Olaf Scholz diskutieren werde. Seien Sie herzlich dazu eingeladen.

Der Talkgast:

Olaf Scholz, geboren 1958 in Osnabrück, wuchs in Hamburg auf und trat bereits mit 17 Jahren in die SPD ein. Nach dem Abitur studierte er Rechtswissenschaften und wurde in dieser Zeit bereits stellvertretender Juso-Bundesvorsitzender. Seit 1985 ist er Rechtsanwalt und Partner einer Hamburger Kanzlei. Von 1990 bis 1998 arbeitete er zugleich als Syndikus-Anwalt des Zentralverbandes deutscher Konsumgenossenschaften. 1998 wurde Olaf Scholz erstmals in den Deutschen Bundestag gewählt, war von Mai bis Oktober 2001 Innensenator der Stadt Hamburg, bevor er 2002 erneut Mitglied des Bundestages wurde. Von Oktober 2002 bis März 2004 war Olaf Scholz außerdem SPD-Generalsekretär. Im Oktober 2005 wurde er zum Ersten Parlamentarischen Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion gewählt. In dieser Funktion war er zwei Jahre lang tätig, bis er im November 2007 zum Bundesminister für Arbeit und Soziales ernannt wurde. Dieses Amt übte er bis Oktober 2009 aus, dann wurde Olaf Scholz zum stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion gewählt. Seit März 2011 ist er Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg. Olaf Scholz war zudem von 2000 bis 2004 SPD-Landesvorsitzender in Hamburg und übt diese Funktion seit 2009 erneut aus. Außerdem ist er seit Dezember 2001 Mitglied des SPD-Parteivorstandes und seit November 2009 stellvertretender SPD-Bundesvorsitzender.

Einladung herunterladen