Jakob Muth-Preis für inklusive Schule 2011/12 – „Gemeinsam lernen – mit und ohne Behinderung“

Magdeburg. Der Magdeburger Bundestagsabgeordnete Burkhard Lischka ruft alle Schulen und Schulverbünde in Magdeburg und im Altkreis Schönebeck auf, sich für den Jakob Muth-Preis für inklusive Schule 2011/12 zu bewerben.

Mit dem Jakob-Muth-Preis werden Schulen ausgezeichnet, in denen behinderte und nicht behinderte Kinder vorbildlich gemeinsam lernen. Mit dem bundesweiten Preis soll die Praxis von Schulen bekannter gemacht werden, die eine bessere Teilhabe ermöglichen – unabhängig von Herkunft, Beeinträchtigung oder sonstiger Benachteiligung. Namensgeber Jakob Muth (1927-93) hatte sich als Bochumer Professor schon früh für eine gemeinsame Erziehung behinderter und nicht behinderter Kinder eingesetzt.

Träger des Preises sind der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Hubert Hüppe, die Bertelsmann Stiftung, die Sinn-Stiftung und die Deutsche UNESCO-Kommission.

  • Es werden jeweils drei gleiche Preise in Höhe von 3.000 € an drei Schulen vergeben. Für einen Schulverbund gibt es ein Preisgeld in Höhe von 5.000 €.
  • Die Bewerbungsfrist für das diesjährige Verfahren endet am 15. September 2011.
  • Die Bewerbungsflyer können vom Wahlkreisbüro Burkhard Lischka, Bürgelstr. 1, 39104 Magdeburg, Tel.: 0391 – 965475, angefordert werden.

Bewerbungen oder Rückfragen sind an folgende Adresse zu richten:
Jakob Muth-Preis für inklusive Schulen
c/o Bertelsmann-Stiftung
Carl-Bertelsmann-Str. 256
33311 Güthersloh
E-Mail: jakobmuthpreis@bertelsmann-stiftung.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.jakobmuthpreis.de