SWM Träger des Juso-Ausbildungspreis 2009

Kategorie: Pressemitteilungen | 0

Übergabe des Juso-Ausbildungspreises 2009Die Städtischen Werke Magdeburg sind mit dem Juso-Ausbildungspreis 2009 ausgezeichnet worden. Der Preis würdigt herausragendes Engagement in der Ausbildung. Am 9.12. übergaben der Magdeburger Bundestagsabgeordnete Burkhard Lischka, Vertreter des Juso-Landesverbandes und des Landesarbeitskreises Ökonomie und Ökologie den Preis an die Geschäftsleitung und die Auszubildendenvertreter der Stätischen Werke Magdeburg GmbH.

Magdeburg. Ihre Entscheidung begründete die Jury der Jusos, bestehend aus Vertretern des Landesvorstandes und des Arbeitskreises wie folgt: Das breitgefächerte Ausbildungsportfolio (insbesondere die innovativen dualen Studiengänge), das Bestehen und die Förderung einer JAV, die über dem gesamtdeutschen Schnitt liegende Ausbildungsquote, das Verhalten des Unternehmens gegenüber den Auszubildenden (Einführung, Feedback, Weiterbildung) und schließlich das außerordentlich positive Feedback der Auszubildenden seien ausschlaggebend gewesen. Henner Will, Koordinator des Landesarbeitskreises: „Unserer Einschätzung nach leistet die SWM hervorragende Arbeit, junge Menschen zu qualifizieren und wirtschaftlich und arbeitsplatzbedingter Abwanderung vorzubeugen.“

Der Bundestagsabgeordnete Burkhard Lischka hob hervor, wie engagiert sich die SWM dem Thema Ausbildung annehme: „Das breite Ausbildungsanbot ist beeindruckend. Doch dabei bleibt es nicht: Softskills werden zusätzlich gefördert und die Zusammenarbeit mit den örtlichen Hochschulen nimmt breiten Raum ein.“ Hervorzubeben sei zudem, dass die SWM auch in wirtschaftlich schweren Zeiten an ihrer Bildungsstrategie festhielten und auch von Tarifbindung und Mitbestimmung nicht abwichen.

Helmut Herdt von der Geschäftsführung zeigte sich erfreut über die Auszeichnung. Er unterstrich, dass Ausbildung für die SWM auch weiterhin eine große Rolle spielen werde. Zwar sei es nicht möglich, alle Auszubildenden zu übernehmen, aber alle könnten zumindest ein Jahr lang nach abgeschlossener Ausbildung im Betrieb erste Berufserfahrungen sammeln. „Unsere Ausbildung ist qualitativ so hochwertig, dass selbst Auszubildende, die nicht dauerhaft übernommen werden können, nicht von Arbeitslosigkeit betroffen sind“, so Herdt weiter.

Die Jugendauszubildendenvertreter Susanne Hengst und Christian Denecke und lobten ihren Arbeitgeber. „Wir sind in einem guten Betrieb gelandet. Es gibt für uns neben teambildenden Maßnahmen, persönlicher Betreuung und Aufklärung eine ganze Reihe von Zusatzangeboten und Leistungen, die in anderen Betrieben nicht geboten werden“, so die Auszubildenden. Das duale Studienangebot biete zudem die Chance, neben einem Studium an einer Hochschule auch die Praxis kennenzulernen und Wissen sofort anzuwenden.

Marten Grimke, stellvertretender Juso-Landesvorsitzender, lobte abschließend das breite Engagement der SWM. Hierbei unterstrich er neben der guten Ausbildungsmöglichkeiten für junge Menschen die Sport- und Kulturförderung seitens der Städtischen Werke. „Ohne die SWM sähe es in Magdeburg trist aus. Wir freuen uns besonders, dass das Alltagsleben der Menschen in Magdeburg attraktiv gestaltet und fördert. Es sprich für die SWM, dass sie binnen kürzester Zeit von der IG BCE und uns Jusos prämiert worden ist. Das kann nur heißen: Weiter so!“, so Grimke.

Der nicht dotierte Juso-Ausbildungspreis wird jährlich an Unternehmen in Sachsen-Anhalt vergeben. Ausgewählt wird nach Kriterien wie Auszubildendenquote, Betriebsklima, allgemeine Arbeitsbedingungen, Übernahmechancen und ökologische Nachhaltigkeit. Die Jury setzt sich zusammen aus den Mitgliedern des Landesarbeitskreises Ökonomie und Ökologie sowie Vertretern des Juso-Landesvorstandes.

Weitere Informationen unter www.lak-oekonomie.jusoslsa.de ».

* Das Foto zeigt von links nach rechts Judith Szákacs, Marten Grimke, Maria Fricke, Burkhard Lischka, Helmut Herdt, Henner Will, Mirko Ebert, Susanne Hengst, Christian Denecke, Reinhard Duckstein, Ralf Loof, Elke Sowieja und Hans-Jürgen Kühnel bei der Übergabe des Juso-Ausbildungspreises 2009. (Foto: Henner Will)