Pressemitteilungen

Internationaler Frauentag: Für Geschlechtergerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt

Berlin/Magdeburg. „Noch immer haben Frauen und Männer nicht die gleichen Chancen. Noch immer legen bestimmte Anreizsysteme eine traditionelle Rollenaufteilung nahe“, betont der SPD-Bundestagsabgeordnete Burkhard Lischka zum Internationalen Frauentag am 08. März. „Nach wie vor verdienen Frauen rund 22 Prozent weniger als Männer in der gleichen Position“, kritisiert der SPD-Politiker. „Viele stecken in der Teilzeit- und Minijobfalle fest. Am Ende eines Frauen-Erwerbslebens bleibt im Schnitt nur die Hälfte einer durchschnittlichen Männer-Rente. Das muss sich ändern.“

Mit Blick auf den Koalitionsvertrag von Union und SPD bekräftigte Burkhard Lischka: „Auf …

Veröffentlicht am 7. März 2014

SPD-Bundestagsfraktion sucht sozial engagierte Kulturinitiativen

Foto: Bastografie/photocase.com

Foto: Bastografie/photocase.com

Vereine, Initiativen oder Projekte, die sich mit den Mitteln von Kunst und Kultur für Integration und Demokratie engagieren, können sich für den „Otto-Wels-Preis für Demokratie“ der SPD-Bundestagsfraktion bewerben. „Den Gewinnerinnen und Gewinnern winken Geldpreise und eine Einladung nach Berlin“, informiert der SPD-Bundestagsabgeordnete Burkhard Lischka.

Mit dem „Otto-Wels-Preis“ zeichnet die SPD-Bundestagsfraktion gemeinnütziges Engagement für Demokratie und Toleranz aus. „In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf Initiativen im Bereich Kunst und Kultur. In Magdeburg und im …

Veröffentlicht am 28. Februar 2014

Hasskriminalität endlich unter Strafe stellen!

Anlässlich der Vorstellung des Prüfberichts der Europäischen Kommission gegen Rassismus und Intoleranz des Europarates erklärt der Sprecher für Recht und Verbraucherschutz der SPD-Bundestagsfraktion, Burkhard Lischka:

„Der Bericht ist nicht nur ein Armutszeugnis für Deutschland, sondern auch ein deutliches Warnsignal. Im Gegensatz zu anderen Ländern haben wir den besonderen Unrechtsgehalt von fremdenfeindlich oder rassistisch geprägten Straftaten bisher strafrechtlich nicht geregelt. Dies ist für uns eine Blamage auf internationaler Ebene.

Nicht zuletzt die Mordserie der Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund hat uns vor Augen geführt, dass fremdenfeindliches Gedankengut menschenverachtend und …

Veröffentlicht am 25. Februar 2014

Vorstellung des EU-Anti-Korruptionsberichts „Wir müssen verbindliche Regelungen schaffen!“

Berlin. Zum gestern von der EU-Kommission vorgestellten Anti-Korruptionsbericht erklärt der Sprecher für Recht und Verbraucherschutz der SPD-Bundestagsfraktion, Burkhard Lischka:

„Der von der EU-Kommission vorgelegte Bericht macht noch einmal deutlich, dass wir in Deutschland endlich verbindliche Regelungen zur Strafbarkeit der Abgeordnetenbestechung und eine Karenzzeit von Politikerinnen und Politikern bei einem Wechsel in die Wirtschaft brauchen. Dies beinhaltet einerseits endlich die Umsetzung der UN-Konvention gegen Korruption in deutsches Recht sowie andererseits die Einführung einer Karenzzeit von mindestens 12 Monaten.

Wir als SPD-Fraktion haben bereits mehrfach auf die entsprechenden …

Veröffentlicht am 4. Februar 2014

Lischka in Fraktionsvorstand gewählt

Berlin. Der Magdeburger Bundestagsabgeordnete Burkhard Lischka (48) ist am heutigen Dienstag von der SPD-Bundestagsfraktion in den Fraktionsvorstand wiedergewählt worden. Lischka gehört dem Fraktionsvorstand bereits seit dem Jahre 2011 an. „Ich freue mich auf die Aufgaben, die mit dieser Funktion verbunden sind“, so Lischka.

Burkhard Lischka ist seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages und Sprecher für Recht- und Verbraucherschutz der SPD-Bundestagsfraktion. Darüber hinaus gehört er seit Januar 2014 dem parlamentarischen Kontrollgremium des Bundestages an, das für die Kontrolle der Geheimdienste zuständig ist.

Nach seinem Jurastudium war er …

Veröffentlicht am 28. Januar 2014